Vorsicht Börsentipp: Leere Versprechungen, leeres Konto

Sep 2, 2019Blog

Wer in Aktien oder Fonds investiert oder investieren möchte, wünscht sich exklusive Geheimtipps, die sein Investment voranbringen. Doch leider gibt es sie nicht. Börsentipps gehören bestenfalls in die Kategorie „Unterhaltungsindustrie“. In den allermeisten Fällen sind sie völlig sinnlos. Sie sorgen für Nervosität, Anspannung und Enttäuschung. Niemand kann Kurse und Entwicklungen vorhersehen.

Die 30 größten Banken, Investment-Experten und Analysten haben für 2018 mit ihren Vorhersagen für die DAX-Entwicklung zwischen 15 und 30 Prozent danebengelegen.
Die Prognosen für 2019 liegen bereits vor – und auch diese werden am Jahresende in der Fachwelt für Erheiterung und bei Anlegern für Enttäuschung sorgen. Die meisten Börsentipps lassen sich leicht als Fehlprognosen entlarven. Zwei bekannte Beispiele:

Fehlprognose 1: „Sell in May and go away!“?

Wer in den letzten 7 Jahren diese altgediente Börsenweisheit befolgte, wurde bitter enttäuscht. Die überdurchschnittlichen Kapitalmarktrenditen in der Zeit von Oktober bis Mai blieben leider aus. Wer Aktienkäufe und -verkäufe von der Jahreszeit abhängig macht, erzielt bestenfalls eine Zufallsrendite.

Fehlprognose 2: „Der Brexit drückt die Kurse nach unten!“

Wer wegen des Brexits vorsichtshalber aus dem Markt ausgestiegen ist (oder gar nicht erst investiert hat), wurde abgestraft. Die Brexit-Entscheidung hat die Kurse im ersten Quartal 2019 nicht massiv nach unten gezogen. Ganz im Gegenteil: Zwischen Januar und Mitte April 2019 haben die wichtigsten Welt-Aktien-Indices um 16 Prozent zugelegt. Die Verlierer waren einmal mehr die Zauderer. Der Brexit ist auf den Oktober verschoben, an den Börsen scheint Ruhe einzukehren – aber auch das ist nicht sicher.

Streuen, streuen und nochmal streuen

Für einen soliden Vermögensaufbau gilt: breit streuen und langfristig investieren statt spekulieren und auf Zufallsgewinne hoffen! Das ist seit 70 Jahren wissenschaftlich und statistisch belegt. Folgen Sie keinem Börsentipp, der Ihnen einen bestimmten, einmaligen Zeitpunkt für Ihr Investment empfiehlt und bevorzugen Sie nicht bestimmte Themen oder Branchen. Sie riskieren damit Ihren langfristigen Erfolg. Wer die Grundlagen für solides Investment beachtet, kann sich beruhigt zurücklehnen:

  • weltweites Investment
  • niedrige Kosten
  • Geduld

Indexfonds: Solides Wachstum ohne Drama

Unser Börsentipp für Anfänger und Fortgeschrittene lautet: Verschwenden Sie keine Zeit auf Prognosen. Investieren Sie stattdessen in günstige Indexfonds. Berücksichtigen und gewichten Sie dabei bestimmte gewinnerhöhende Parameter und freuen Sie sich über langfristigen, soliden Zuwachs – ohne Zittern und ganz ohne Drama.

Ihr Berater für nervenschonendes Investment

Informieren Sie sich gut und schonen Sie Ihre Nerven. Unabhängige Information und Beratung für solides Investment gibt es im Landkreis Freising bei Ihrem Sachverständigen für Private Finanzplanung (BVFS) der VorsorgeWerkstatt.

Kommen Sie zum Vortrag „Geld verstehen“

Möchten Sie wissen wie Geld funktioniert, und was uns Banken und Versicherungen verschweigen? Dann kommen Sie zu unserem Vortrag:

Nächster Termin:                       15. Oktober 2019, 19 bis 21 Uhr

Ort:                                                  Der Heurige in Freising

Anmeldung erbeten unter: www.vorsorgewerkstatt.de/veranstaltungen (Dort erfahren Sie mehr zum Thema dieses Abends – wie auch weitere Termine – jetzt auch online per Webinar); Eintritt: 10 Euro

Einen unverbindlichen Rückruf vereinbaren